Fliegenschutz für Pferde – was hilft?

Die Fliegen-, Bremsen- und Kriebelmücken-Plagen im Sommer auf der Koppel können für Pferde sehr unangenehm sein. Je nach Lage des Stalls oder der Weiden können Pferde hier mehr oder weniger großen Plagen ausgesetzt sein. Besonders betroffen von den Kriebelmücken sind die Pferde, die unter dem Sommerekzem leiden. Aber auch andere Pferde können sehr empfindlich auf Insektenstiche reagieren, besonders wenn diese täglich zahlreichen Angriffen der Insekten ausgesetzt sind. Das Insektengift breitet sich im Körper aus und die Pferde können richtige Quaddelausschläge bekommen. Manche Pferde reagieren auch auf die Anflüge der Insekten bereits sehr hysterisch.

Es gibt 2 verschiedene Möglichkeiten die Pferde vor den Stechmücken zu schützen. Einerseits kann man sogenannte Fliegenschutz-Sprays verwenden. Hier gibt es zahlreiche verschiedene Mischungen auf dem Markt. Vom biologischen Fliegenschutz-Spray, das aus ätherischen Ölen gemischt wird, bis zu den richtigen „chemischen Keulen“. Gerade bei Letzteren kommt noch hinzu, dass man mit Sicherheit nicht vollständig ausschließen kann, dass diese chemischen Zusätze bei regelmäßigem Einsatz auch schädliche Nebenwirkungen haben können, da sowohl der Mensch als auch das Pferd die Dämpfe einatmen und evtl. auch über das Fell und die Haut Stoffe vom Organismus aufgenommen werden. Jedoch ist die Wirkdauer dieser Fliegenschutzsprays meist nur von kurzer Dauer.  Auch der Schweiß der Pferde „übertüncht“ sehr schnell den Duft der Fliegenabwehrsprays. Wenn die Pferde tagsüber auf der Koppel stehen, so müsste man in regelmäßigen Abständen nachsprühen, um eine optimale Wirkung zu gewährleisten. Wer kann das schon? Des weiteren benötigt man bei einem Pferd auch sehr große Mengen. Das kann ganz schön ins Geld gehen. Wir haben früher in einer Saison pro Pferd ca. 135.-Euro für Fliegenschutzsprays ausgegeben.

Die Verwendung von verschiedenen Fliegendecken für die jeweiligen Einsatzzwecke gewährleistet unserer Meinung nach sowohl einen besseren Fliegenschutz als auch einen finanziellen Vorteil. Fliegendecken gibt es bereits ab ca. 20.- Euro bis ca. 200.- Euro, je nach Verwendungszweck und meist halten diese nicht nur eine Saison. Im Schnitt müssen Sie ca. 30.- bis 80 .- Euro für eine Fliegendecke ausgeben, die auch als Weidedecke genutzt werden kann. Selbst wenn diese nur eine Saison hält, kommt man meist günstiger als bei der Verwendung von Fliegenschutzsprays, vom optimalen Schutz und der Arbeitserleichterung mal ganz abgesehen.

, , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ekzemerdecke 135 cm für Traber | Welche Pferdedecke für mein Pferd? - 6. Mai 2013

    […] Tag liebes Team, ich suche für mein Pferd eine Ekzemerdecke. Sie hat ein leichtes Ekzem das sich besonders an der Mähne, am Schweif und am Bauch bemerkbar […]

  2. Fliegendecke Weide - im Sommer ist dies notwendig | Welche Pferdedecke für mein Pferd? - 22. Mai 2013

    […] Fliegendecke Weide hat gegenüber Pferdefliegensprays auch gesundheitliche Vorteile. Bei Pferdefliegensprays […]

  3. Ekzemerdecke 145 cm für Warmblut | Welche Pferdedecke für mein Pferd? - 8. Juni 2013

    […] Ich möchte ihm nun schnellstmöglich helfen und ihm einen geeigneten Schutz gegen sämtliches Stechgetier bieten. Leider bin ich mir nicht sicher, ob hier eher eine Fliegendecke oder direkt eine […]

  4. Ekzemerdecke und Winterdecke für Dülmener Wildpferd Mix | Welche Pferdedecke für mein Pferd? - 28. September 2013

    […] wir oft bis in den Dezember hinein von Kriebelmücken geplagt werden, erhoffe ich mir von der Robustomax, dass sie auch bei Regenwetter drauf bleiben […]

  5. Ekzemerdecke Pferd mit Ohrenschutz | Welche Pferdedecke für mein Pferd? - 2. April 2014

    […] sehr robust sein, da sich die Pferde die unter Sommerekzem leiden sehr gerne schubbern. Eine reine Fliegendecke würde hier meist schon gleich kaputt gehen. Die Ekzemerdecken sind in der Regel immer mit Halsteil […]

  6. Ekzemerdecke für Belgisches Warmblut | Welche Pferdedecke für mein Pferd? - 24. Juni 2014

    […] für die Weide und den Paddock für die Sommerzeit, entsprechend ohne Füllung, da sie eine Allergie gegen Insektensticke hat und aktuell aussieht wie ein Streußelkuchen. Eine Fliegendecke alleine […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.