Ekzemdecke – Ekzemerdecke

Eine Ekzemdecke ist eine ganz spezielle Pferdedecken – Art, die bei Pferden zum Einsatz kommt, die unter der Hauterkrankung Sommerekzem leiden. Es handelt sich hierbei um eine Art Ganzkörper – Pferdedecke, die diese Pferde nahezu rund um die Uhr tragen. Nachdem Sommerekzem Pferde unter starkem Juckreiz leiden, bringt ihnen eine Ekzemerdecke eine enorme Erleichterung beim sommerlichen Weidegang.

Nachdem eine Ekzemdecke insbesondere in den warmen Jahreszeiten getragen wird ist eine hohe Atmungsaktivität des Stoffes sehr wichtig. Der extrem feinmaschige Stoff sollte verhindern, dass die Kriebelmücken an die Pferdehaut gelangen, denn die Stiche der Kriebelmücke sind u.a. mit verantwortlich für das Sommerekzem beim Pferd. Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Ekzemerdecke: Der Stoff der Ekzemdecke sollte robust sein, da sich die Pferde gerne, aufgrund des Juckreizes, an Gegenständen schubbern. Besonders anfällig ist für den Juckreiz ist neben dem Mähnenkamm und der Schweifrübe die Bauchnaht der Pferde. Hier setzen sich auch die Kriebelmücken gerne ab. Aus diesem Grund empfiehlt sich bei der Auswahl einer Ekzemerdecke auf einen möglichst großen Bauchlatz zu achten.

Ein extra langes Halsteil hat den Vorteil, wenn die Pferde z.B. beim Grasen den Kopf senken, dass der Hals auch weiterhin bedeckt und somit geschützt bleibt. Da die obere Schweifrübe mit zu den betroffensten Stellen gehört, ist es von Vorteil, wenn die Ekzemerdecke auch einen großen Schweiflatz hat. Dieser schützt den Schweif weitgehend vor den Insekten.

Bei einem Pferd mit solch einer Hauterkrankung sollte man mit dem Eindecken früh genug beginnen, um somit dem vollen Ausbruch der Krankheit vorzubeugen. Nachdem die Pferde diese Pferdedecke beinahe rund um die Uhr tragen, sollte auch auf eine richtige Passform der Ekzemerdecke geachtet werden. Die Ekzemerdecke sollte ausreichend Bewegungsfreiheit ihrem Pferd bieten können und nicht scheuern oder drücken.

Ekzemerdecke Shetty

Auch unsere kleinsten Vertreter sind besonders vom Sommerekzem betroffen.

Ekzemdecken-Arten:

Es gibt grundsätzlich 2 verschiedene Ekzemdecken – Schnitte.

  1. Pullover Ekzemdecke. Diese Ekzemdecke wird über den Kopf des Pferdes gezogen. Sie ist im Brustbereich geschlossen, d.h. ohne Schnallen. Die Ekzemdecke besteht sozusagen aus einem Stück zuzüglich eines separaten Bauchlatzes. Der Vorteil dieser Ekzemdecke liegt darin, dass diese sehr eng am Körper des Pferdes anliegt und somit einen sogenannten Rundumschutz für das Pferd bietet. Der Nachteil ist, dass sich nicht jedes Pferd die Ekzemdecke problemlos über den Kopf ziehen lässt und es bedarf auch für den Pferdebesitzer einiger Übung bis dies einwandfrei klappt. Normalerweise stellt dies aber auch kein Problem dar, denn die Pferde gewöhnen sich meist sehr schnell daran, zumal sie ja auch merken, dass ihnen die Ekzemdecke eine Erleichterung verschafft. Es gibt Pferde, die regelrecht von selbst in Ihren Pullover schlüpfen möchten.

    Ekzemerdecke Blackfly deluxe

    Ekzemerdecke Blackfly deluxe

  2. Ekzemdecke mit normalem Pferdedecken – Schnitt. Diese Art Ekzemdecke hat normalerweise vorne 2 Brustverschlüsse und ein fest angenähtes oder abnehmbares Halsteil. Selbstverständlich sollte auch diese Ausführung einer Ekzemdecke einen großen Bauchlatz haben. Diese Ekzemdecke hat den Vorteil, dass man sie nicht über den Kopf ziehen muss, was bei einigen Pferden ja zuerst einiger Übung bedarf.

    Ekzemerdecke mit normalem Pferdedecken - Schnitt

    Ekzemerdecke mit normalem Pferdedecken – Schnitt

Nachdem die Pferde die Ekzemdecke rund um die Uhr tragen, auch auf der Koppel, ist es ganz wichtig, dass der Stoff, sollte dieser durch einen Regenguss mal nass werden, auch schnell wieder trocknet. Aus diesem Grund sind Funktionsstoffe für den Einsatz als Ekzemdecke besonders sinnvoll.

Ekzemdecke regelmäßig waschen

Bei der Verwendung einer Ekzemdecke ist es ganz wichtig, dass sie diese regelmäßig waschen. Sehr viele Pferde, die unter dem Sommerekzem leiden, sondern über Ihre kleinen Hautwunden Sekrete ab. Diese Sekrete kleben an der Ekzemdecke fest und ziehen die Mücken erst recht magisch an.

Aus diesem Grund ist es wichtig, Ekzemdecken regelmäßig zu waschen. Die meisten Pferdebesitzer von Pferden mit Sommerekzem verfügen nicht nur über eine Ekzemdecke für ihr Pferd, sondern meist über 2-3 Ekzemdecken, sodass sich immer eine beim Waschen befinden kann und immer noch eine weitere Ekzemdecke zur Reserve vorhanden ist.