Fliegenausreitdecke

Sobald es wieder wärmer wird, sind sie auch schon wieder da, die Fliegen und andere Insekten. Sie sind oft der Grund, warum unsere Pferde den Koppelgang oder den schönen Ausritt nicht geniessen können und stattdessen auch mal hysterisch reagieren. Viele Pferdebesitzer sind oft ratlos und suchen Hilfe. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten sein Pferd vor den lästigen Insekten zu schützen. Doch welche ist nun die hilfreichste??

Fliegensprays zum Beispiel gibt es in Hülle und Fülle. Doch welches hilft wirklich? Wenn man einmal überlegt was man an Euros im Jahr für Fliegensprays für Pferde ausgibt und sich dann noch vor Augen hält das diese meist nur ein paar Stunden halten und manche Pferde darauf sogar allergisch reagieren, sollte man sich ernsthaft überlegen, ob diese wirklich so hilfreich und gut sind wie behauptet wird.

Wir empfehlen daher eine Fliegendecke für die Weide bzw. eine Fliegenausreitdecke zum Reiten zu verwenden. Diese sind am Anfang zwar in der Anschaffung teurer als die ein Fliegenspray für Pferde, halten aber dafür so lange sie am Pferd sind und sind nicht so schädlich wie Fliegensprays für Pferde.

FliegenausreitdeckeDie sogenannte Fliegenausreitdecke hat einen extra Sattelausschnitt damit man nicht auf der rutschigen Fliegendecke sitzt. Dieser ist meist individuell verstellbar und man kann ihn auf ziemlich jeden Sattel anpassen. An den Seiten ist meist ein Ausschnitt für die Beine bzw. Waden des Reiters. Somit kann man dem Pferd gut die Hilfen beim Reiten geben die es braucht ohne das die Ausreitfliegendecke im Weg ist. Reiter und Pferd können somit ungestört einen gemütlichen Ausritt geniessen. Fliegenausreitdecken gibt es in verschiedenen Arten.

  • Fliegenausreitdecke mit Halsteil
  • Fliegenausreitdecke mit Bauchlatz
  • Nieren Fliegenausreitdecke

Fliegenausreitdecke mit HalsteilFliegenausreitdecke mit Halsteil

Eine Fliegenausreitdecke mit Halsteil ist eine Fliegendecke, die man zum Reiten verwenden kann. Sie hat zusätzlich noch ein Halsteil, dass das Pferd am Hals vor den lästigen Insekten schützt. Beim Kauf einer Fliegenausreitdecke mit Halsteil sollte man darauf achten, dass das Halsteil nicht zu kurz ist. Wenn sich das Pferd beim Ausreiten am langen Zügel streckt, sollte der Hals auch weiterhin geschützt bleiben. Der Hals wird beim Senken des Pferdekopfes um einiges länger. Dies sollte man nicht unterschätzen. Ein entspanntes Pferd senkt den Kopf während des Reitens. Wenn es dann nicht vor den Insekten geschützt ist und attackiert werden kann, ist es auch nicht mehr entspannt.

Fliegenausreitdecke mit BauchlatzFliegenausreitdecke mit Bauchlatz

Die Fliegenausreitdecke mit Bauchlatz hat den Vorteil, dass der Bauch des Pferdes vor den Insekten geschützt wird. Gerade dort halten sich die lästigen Biester gerne auf und das Pferd kann sich nicht sonderlich dagegen wehren. Viele Pferdebesitzer nehmen zum Ausreiten eine Gerte mit. Meist nicht um das Pferd damit zu bestrafen, sondern um die Fliegen gerade im Bauchbereich während des Ausrittes zu entfernen. Dies ist nicht ganz ungefährlich und nicht jedes Pferd duldet dies. Deshalb empfehlen wir für einen entspannten Ausritt eine Fliegenausreitdecke mit Bauchlatz. Somit spart sich das Mitnehmen der Gerte und hat seine Hände dort wo sie hin gehören und die Pferde können viel entspannter den Ausritt geniessen.

Nieren Fliegenausreitdecke

Mit der Nieren Ausreitfliegendecke ist das Pferd im hinteren Bereich, also hinter dem Sattel vor Fliegen und anderen Insekten geschützt. Meist ist bei diesen Fliegendecken auch kein Halsteil vorhanden. Somit schützen sie das Pferd so zu sagen nur zur Hälfte. Wir raten daher dazu, lieber eine komplette Ausreitfliegendecke mit Halsteil und Bauchlatz zu verwenden. Ihr Pferd ist damit besser geschützt und der Ausritt wird entspannter sein.

Ein besonderes Highlight sind seit einigen Jahren die Zebra Fliegen Ausreitdecken.