Führmaschinendecke

Eine besondere Art Pferdedecke sind die sogenannten Führmaschinendecken. Eine Führmaschinendecke findet Ihren Einsatz meist nur für ca. 1/2 Stunde am Tag, wenn das Pferd in der Führmaschine geht. Für diesen Einsatzzweck wurde extra ein besonderer Pferdedecken – Schnitt konzipiert, der eine sehr hohe Bewegungsfreiheit des Schulterbereiches ermöglicht. Führmaschinendecken bedecken meist nur den Rumpfbereich des Pferdes, der Bereich um die Schulter und das Buggelenk ist ausgespart. Somit wird das Pferd in seiner Schrittbewegung in der Führmaschine nicht eingeengt, aber dennoch im empfindlichen Rückenbereich gewärmt. Besonders sinnvoll ist eine Führmaschinendecke daher für sehr rückenempfindliche oder geschorene Pferde. Eine Führmaschinendecke muß nicht wasserdicht, aber mindestens wasserabweisend und winddicht sein. Eine leichte Wattierung als Wärmepuffer ist ebenfalls von Vorteil.