Abschwitzdecke

Besonders Pferde, die nicht geschoren werden schwitzen im Winter während der Arbeit schnell und schwitzen nach der Arbeit oft noch stundenlang nach.

Eine Abschwitzdecke dient dazu, wie der Name schon sagt, zum Abschwitzen des Pferdes nach der Arbeit. Wir Menschen duschen nach dem Sport und wechseln die Kleidung … ein Pferd kann sein erschwitztes Fell leider nicht wechseln 🙂 Durch den Schweiß sind die Haare des Pferdes verklebt und können keine Wärmeschutzfunktion mehr erfüllen. Daher ist es gerade während der kalten Jahreszeiten besonders wichtig, das Fell des Pferdes so schnell wie möglich trocken zu bekommen, damit sich die Haare wieder aufstellen und ein Wärmepolster bilden können. Die wichtigste Aufgabe einer gut funktionierenden Abschwitzdecke ist daher die Feuchtigkeit, sprich den Schweiß, so schnell wie möglich aus dem Fell zu ziehen, damit das Pferd, insbesondere die Muskulatur nicht auskühlt.

AbschwitzdeckeMaterialien von Abschwitzdecken

Diese Abschwitzdecken können Sie aus Wolle, Frottee, Mikrofaser, Fleece-Stoffen einsetzen. Wir haben die besten Erfahrungen hinsichtlich schneller Abschwitzfunktion mit Polyester-Fleece-Stoffen gemacht. Diese transportieren den Schweiß, die Feuchtigkeit nach außen und auf der Oberseite der Abschwitzdecke bilden sich feine Wasserbläschen, die von hier aus in der Luft verdampfen. Das Pferd wird innen warm gehalten und trocknet ab. Abschwitzdecken mit Halsteil empfehlen wir für Pferde, die in der Halsmuskulatur stark schwitzen.

Erlauben Sie uns an dieser Stelle ein kleines bißchen Werbung, denn auf unsere fedimax ceramic energy® Linie sind wir stolz. Das Deutsche Patent- und Markenamt hat einen Gebrauchsmusterschutz für die Produkte ausgestellt.

Abschwitzdecke plus Wellness für die Muskulatur = durch Infrarot-Textilien

Die u.M.n. optimalste Materialkombination finden Sie bei der fedimax ceramic energy® Abschwitzdecke. Außen ein Antipilling 100% Polyester-Fleece und innen ein 100%iges Ceramic Cool-Dry-Polyester-Fleece –> hier wird ein optimaler Abschwitzeffekt mit Tiefendurchblutung kombiniert. Diese Abschwitzdecke besteht aus 2 Schichten. Beide Schichten haben einen sehr guten Feuchtigkeitstransporteffekt. Gleichzeitig wird die Durchblutung der Muskulatur durch die eingesetzte Keramikball-Technologie im Inneren hervorragend unterstützt.

Sowohl Sportpferde als auch Freizeitpferde profitieren von der Ceramic Energy Abschwitzdecke. Die gesamte Muskulatur wird vor dem Reiten aufgewärmt und nach dem Reiten durch den schnellen und gleichzeitig wärmenden Abschwitzeffekt gepflegt. Verspannte Pferde gehören nahezu der Vergangenheit an.

Weitere Informationen zu der fedimax ceramic energy® Serie finden Sie unter w w w . ceramic-energy. d e

Wünschen Sie nur eine Bedeckung des gesamten Pferderückens so empfehlen wir den Ceramic Energy Fleece Rückenwärmer. Er ist aus dem gleichen Fleecematerial wie die Abschwitzdecke gefertigt und auf der Innenseite befindet sich ebenfalls das Keramik-Innenfutter.

Regendichte Abschwitzdecke

Bei Pferden, die im Offenstall leben ist der Einsatz einer Abschwitzdecke bei Regen oft problematisch. Hierfür gibt es spezielle regendichte Abschwitzdeckenwasserdichte Pferdedecken mit Fleecefutter. Unter diesen Pferdedecken können auch Offenstallpferde in Ruhe abschwitzen und trocknen ohne von außen nass zu werden. Die Feuchtigkeit wird über das Fleecefutter und das Außenmaterial der Pferdedecke nach außen geleitet.

Eine Regendecke mit Fleece ist eine super Kombination. Dabei sollte man aber beachten, dass das Aussenmaterial der Regendecke besonders hoch atmungsaktiv ist. Auch eine hohe Wassersäule ist von Vorteil. Durch die Höhe der Wassersäule wird angezeigt wie wasserdicht die Regendecke von außen ist. Umso höher die Wassersäule umso länger die Wasserdichtigkeit. Unter einer Regendecke mit Fleece können die Pferde prima Abschwitzen und sind somit vor Wind und Regen geschützt.

Manche Pferdebesitzer legen eine Abschwitzdecke unter die Regendecke. Wir empfehlen dies nicht. Die Abschwitzdecke verrutscht ganz gerne am Pferderücken und kann dadurch das Pferd in der Bewegungsfreiheit einschränken. Wenn man dann noch eine Regendecke darüber zieht kann diese Scheuerstellen verursachen. Wir empfehlen immer entweder eine reine Abschwitzdecke auf das Pferd zu legen, oder eine Regendecke mit Fleece – Kombination.