Tag Archives | ausreitdecken

Ausreitdecke – welche gibt es?

Eine Ausreitdecke ist, wie der Name schon sagt, eine Pferdedecke, die man beim Ausreiten benutzt. Tja, für welchen Einsatzzweck braucht man denn beispielsweise eine Ausreitdecke?

Es gibt Ausreitdecken aus Fleece. Diese dienen dazu den empfindlichen Bereich von Lendenwirbelsäule und Nieren im Winter bei extrem kalten Temperaturen warm zu halten. Dies ist sinnvoll, wenn man beispielsweise einen Schritt-Ausritt macht, damit das Pferd nicht zu stark auskühlt. Gerade wenn Pferde geschoren sind, haben diese keinen ausreichenden Kälteschutz. Hierfür ist eine Ausreitdecke aus Fleecestoff empfehlenswert. Fleecestoffe gibt es in den unterschiedlichsten Stärken. Die Dicke des Fleece-Stoffes wird in g/qm angegeben.

Wird das Pferd in einem Stall ohne Reithalle gehalten, kann es auch sein, dass man es bei widrigen Wetterverhältnissen, sprich Regen und Schnee bewegen bzw. reiten muss. Eine Ausreitdecke aus Fleecestoff macht hier nicht so viel Sinn, denn diese saugt sich dann schnell voll Wasser. Hierfür gibt es Ausreitdecken, die aussen aus einem wasserdichten Material und innen aus einem Nylon- oder Fleecestoff bestehen.

Und zu guter letzt gibt es auch noch eine sogenannte Fliegen – Ausreitdecke. Wenn im Sommer die Bremsen fliegen und sich hartnäckig an Ihren Pferdeopfern festsaugen, können Ausritte zur Quahl für Pferd und Reiter werden. Nachdem Bremsenstiche äußerst schmerzhaft sein können, gibt es Pferde, die regelrecht hysterisch reagieren können. Eine Ausreitdecke aus engmaschigem Fliegenschutzstoff kann hier Abhilfe schaffen und die Ausritte können wieder ruhig von statten gehen.

Ausreitdecke - Nierendecke

Ausreitdecke – Nierendecke

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.