Nierendecke zum Ausreiten und Dressurreiten

Gerade im Winter ist eine Abschwitzdecke für das Pferd besonders wichtig. Die meisten Pferde sind im Winter eingedeckt. Dadurch bekommen sie kein dickes Winterfell und frieren nicht. Manche Pferde sind auch geschoren. Wenn diese Pferde geritten werden, kommt die Winterdecke runter und der Sattel drauf. Viele Reiter benutzen dann eine Abschwitzdecke, um das Pferd warm zu halten. Vor allem beim Schrittreiten am Anfang und beim Abreiten  wird die Abschwitzdecke auf den Pferderücken gelegt. Diese hält so das Pferd warm und hat gleichzeitig die Funktion des Abschwitzens. Eine Abschwitzdecke kann aber auch gefährlich für den Reiter werden. Wenn das Pferd z.B. erschrickt und davon läuft, kann die Abschwitzdecke herunter fallen und im schlimmsten Fall sich in die Hinterbeine des Pferdes verhängen. Das Pferd könnte somit in Panik geraten. Auch wenn der Reiter auf der Abschwitzdecke sitzt, ist das nicht ungefährlich. Die Decke rutscht zwar somit nicht so leicht herunter, aber dafür der Reiter. Sollte das Pferd in diesem Fall mal durchgehen oder buckeln hat der Reiter einen viel schlechteren Halt im Sattel.

Deshalb empfehlen wir eine Nierendecke zum Ausreiten zu verwenden. Diese hält das Pferd da warm, wo es am nötigsten gebraucht wird – an den Nieren. Die Nierendecke hat extra einen Ausschnitt für den Sattel und man sitzt somit nicht darauf. Man kann die Nierendecke z.B. über die Beine des Reiters legen und vor dem Sattel fest machen. Somit wird sogar noch der Reiter gewärmt. Die Nierendecke kann aber auch unter dem Sattelblatt befestigt werden. Somit wird ein Rutschen nach hinten verhindert und der Reiter hat die Decke nicht um sich oder sitzt darauf. Die Nierendecke kann auch zum Ausreiten verwendet werden. Sie schützt das Pferd vor Kälte und wenn man eine wasserdichte Nierendecke kauft, hält sie sogar den Regen im Nierenbereich des Pferdes ab. Ein besonderes Highlight ist eine Nierendecke mit Keramik. Diese hat noch die besondere Wirkung der eingearbeiteten Keramikpartikel. Diese Keramikpartikel reflektieren die Körperwärme des Pferdes wieder zurück und fördern somit die Durchblutung des Pferdes. Das Pferd hat dadurch entspanntere Muskeln und läuft somit viel lockerer und zufriedener. Zum Dressurreiten ist die Nierendecke mit Keramik besonders geeignet. Sie lockert die Muskeln des Pferde schon beim Schrittreiten auf und kann während der Lösungsphase am Pferderücken bleiben. Das Pferd wird viel elastischer und schwungvoller laufen.

22002_exercise-grey

Regendecken für Aktivstall

, , , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Aufbewahrung der Pferdedecken nach der Wintersaison | Welche Pferdedecke für mein Pferd? - 26. Februar 2013

    […] gilt nicht nur für Winterdecken, sondern auch bei Regendecken, Abschwitzdecken etc. Jede Pferdedecke sollte bei längerem Nicht-Gebrauch gewaschen […]

  2. Wie kann ich mit einer Fliegendecke ausreiten | Welche Pferdedecke für mein Pferd? - 2. Mai 2013

    […] Der Vorteil an einer Fliegenausreitdecke ist, dass der Reiter direkt im Sattel sitzt und somit einen besseren Halt im Sattel hat. Auf der Fliegendecke würde er sehr schnell rutschen. Desweiteren sollte eine Fliegenausreitdecke einen Bauchlatz haben. Dieser schützt das Pferd auch am Bauch vor den lästigen Insekten. Viele Reiter haben oft eine Gerte beim Reiten dabei. Diese dient meist nur dazu, um das Pferd von Insekten zu befreien. Mit einer Fliegenausreitdecke mit Bauchlatz kann man die Gerte zu Hause lassen und hat die Hände frei. Auch sollte man darauf achten das das Halsteil der Fliegenausreitdecke groß genug ist. Denn wenn sich die Pferde zufrieden Vorwärts Abwärts dehnen sollte auch der Hals bedeckt bleiben. Mit einer Fliegenausreitdecke die einen Bauchlatz und ein großes Halsteil besitzt kann man also prima mit einer Fliegendecke ausreiten. Pferd und Reiter werden den Ausritt sicherlich entspannter ohne die lästigen Insekten geniessen können. Was man bei Fliegenausreitdecken allerdings auch beachten sollte, ist die richtige Passform der Fliegendecke für das Pferd. Die Fliegendecke sollte das Pferd in seiner Bewegungsfreiheit nicht einschränken. Denn nur mit einer auch passenden Fliegendecke geniesst auch das Pferd das Ausreiten. […]

  3. Wasserdichte Abschwitzdecke für Offenstall | Welche Pferdedecke für mein Pferd? - 17. November 2014

    […] die nach dem Abreiten drauf tun und über Nacht drauf lassen? Wenn ja, welche der wasserdichten Abschwitzdecken sollte ich bestellen? Sie hat eine Rückenlänge von 135 cm. Ihre Größe in bisher gekauften […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.